Menu
Suche

Verpasse nicht den nächsten Post!




|

Bewerbungsgespräche per Skype

So überzeugst du auch über Video
karrieretipps_93.jpg

Inzwischen ist es keine Seltenheit mehr, dass man ein Bewerbungsgespräch über Skype abhält. Wenn auch du zu einem digitalen Vorstellungsgespräch eingeladen wurdest, solltest du folgendes tun: Suche dir dafür einen ruhigen, sauberen Ort, schalte dein Mikrofon ein und vergiss nicht dir eine Hose anzuziehen.

Immer mehr Unternehmen nutzen Skype oder Google Hangout, um die erste Interviewrunde abzuhalten. Deswegen sollten auch immer mehr Bewerber die Grundlagen dieser Interviewform kennen. Von der Soundqualität bis zur Körpersprache, die auf dem kleinen Bildschirm gut wirken sollte – es gibt viele Dinge, die deine digitale Präsenz beeinflussen.

Dress to impress

Du solltest dich unbedingt professionell kleiden - und zwar von Kopf bis Fuß und nicht Hemd und Kragen mit Jogginghose kombinieren, da deine Hose sowieso niemand zu Gesicht bekommen wird. Du solltest darauf achten, dass deine Kleidung auch gut auf dem Bildschirm wirkt. Gewisse Muster können zu Flimmern führen, manche Farben wie knallrot oder pink wirken zu grell. Mit blau – egal ob marine-, himmel- oder königsblau- bist du immer gut beraten.
Die Damen sollten darauf achten, dass ihr Schmuck nicht zu sehr glitzert. Gerade über den Bildschirm kann schnell ein Discokugeleffekt einsetzen. Auch der Ausschnitt wirkt über Skype anders als in natura. Da nur der Oberkörper sichtbar ist, sollte der Ausschnitt nicht das Bild dominieren.
Jeder Makeup Artist kann bestätigen, dass Looks, die im wahren Leben funktionieren, über die Kamera verloren gehen. Daher ist es eine gute Idee, etwas mehr aufzulegen als sonst üblich. Wenn du unter öliger Haut leidest, solltest du nicht auf einen mattierenden Primer verzichten. Bei trockener Haut solltest du zu vielleicht zur getönten Tagescreme greifen. Dann trage Concealer da auf, wo du Dinge abdecken möchtest und benutze einen dunklen Eyeliner in braun oder schwarz bevor du deine Wimpern tuschst.

Der digitale Händedruck

Genauso wie bei jedem anderen Bewerbungsgespräch zählt auch hier der erste Eindruck. Die ersten fünf Sekunden werden deinen Erfolg maßgeblich beeinflussen. In diesen Sekunden sieht der Personaler dich zum ersten Mal und die Chemie zwischen euch entsteht. Im besten Fall denkt der Personaler dann „Mir gefällt was ich sehe. Ich möchte mich mit dieser Person näher beschäftigen.“
Wie erzeugt man diese digitale Chemie? Es gibt so etwas wie einen digitalen Händedruck. Dabei solltest du leicht nicken. So strahlst du Selbstvertrauen, Offenheit und Professionalität aus. Lächle also, halte Blickkontakt zur Kamera und neige dich leicht nach vorne. Die andere Person sollte nicht auf deinen Kopf blicken können. Du kannst zwar nicht physisch anwesend sein, aber so zeigst du trotzdem, dass du dich freust, die andere Person kennenzulernen.
Danach solltest du versuchen, weiter in die Kamera zu schauen und nicht nur auf deinen Bildschirm. Klar, so siehst du dein Gegenüber nicht so gut, aber du wirst nicht als desinteressiert wahrgenommen.

Vergiss deine Körpersprache nicht

Denk dran, dass du dich ab und zu bewegst. Sonst denkt dein Gegenüber womöglich, das Programm hat sich aufgehängt. Wenn du sprichst, neige dich leicht nach vorne. So signalisierst du Interesse und ziehst dein Publikum in deinen Bann.
Vermeide es allerdings dich allzu exzentrisch zu bewegen. Die Übertragung könnte zunehmend verschwimmen und du machst keinen guten Eindruck mehr.

Schaffe ein "Skype Studio"

Wenn du häufig per Skype interviewt wirst, dann lohnt sich die Überlegung, in ein Skype Studio zu investieren. Such dir eine ruhige Ecke, kaufe Hintergrundpapier, welches du von der Decke herablassen kannst und schaffe so dein eigenes Ministudio. Einen sauberen, simplen Hintergrund zu haben, lässt dich professionell aussehen und der Recruiter kann sich ganz und gar auf dich und deine Person konzentrieren.
Sorge für ein weiches, natürliches Licht. Im Idealfall hast du drei Lichtquellen, eine zu deiner Linken, eine zu deiner Rechten und eine, die deinen Hintergrund beleuchtet. Dadurch erzeugst du eine wunderbare, einladende Umgebung.
Eine weitere Investition könnte ein ausgezeichnetes Equipment sein. Eine gute Kamera und ein Mikrofon, das deine Worte klar und deutlich wiedergibt. So kommt deine Botschaft klar und deutlich an. Und genau darum geht es beim Skype Interview.

Tags: Vorstellungsgespräch + Karriere + Bewerbung + Karrieretipps

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Genaueres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen
Neueste Posts per E-Mail

Verpasse nie wieder den neuesten Blogbeitrag.

Wohin sollen wir dir den neusten Blogbeitrag schicken?

Wir informieren dich in Zukunft unter:

Wir haben dir eine Bestätigungsmail gesendet. Bitte folge den Anweisungen in dieser Mail.

Bestätigungsmail wird gesendet