Menu
Suche

Verpasse nicht den nächsten Post!




|

8 Wege, um einen guten ersten Eindruck beim Vorstellungsgespräch zu machen

Mit diesen Tipps punktest du bestimmt
karrieretipps_53.jpg

Wenn du dich auf für ein Bewerbungsgespräch vorbereitest, dann liegt dein Fokus womöglich auf den schwierigen Fragen, die dich erwarten und wie du am besten darauf antworten kannst. Darum geht es beim Jobinterview ja auch zum größten Teil. Bevor du jedoch überhaupt die Gelegenheit bekommst Dinge über dich auf charmante Art und Weise zu erzählen, ruhen schon alle Augen auf dir. Sobald du durch die Tür schreitest, willst du einen perfekten Eindruck machen. Bevor du dich auf den Weg zum nächsten Vorstellungsgespräch machst, schaue dir die folgenden acht Tipps an, damit du dich bestmöglich präsentieren kannst.

1. Sei pünktlich

Du hast es sicher schon mehrfach gehört: wenn du zu früh bist, bist du pünktlich; wenn du pünktlich bist, bist du eigentlich schon zu spät. Pünktlichkeit wird kaum ein neuer Tipp für dich sein, aber man kann es nicht oft genug sagen: Sei pünktlich – gerade wenn es um deinen Traumjob geht!
Manchmal können widere Umstände dazu führen, dass du trotz aller Vorsichtsmaßnamen zu spät dran bist. In diesem Fall solltest du sofort zum Handy greifen und telefonisch mitteilen, dass du später kommen wirst. Die Personalabteilung wird vielleicht nicht unbedingt glücklich darüber sein, aber sie werden einen freundlichen Anruf deutlich mehr schätzen als eine lahme Entschuldigung nachdem sie eine halbe Stunde auf dich gewartet haben.

2. Zieh dich entsprechend an

Dein Outfit wird wahrscheinlich nicht ausschlaggebend sein für die Entscheidung des Recruiters, aber es beeinflusst den ersten Eindruck enorm. Wenn du in einem schicken Anzug aufkreuzt, wirst du gleich professionell und gut organisiert wirken. Solltest du jedoch in verknitterten Klamotten, mit einem Kaffeefleck auf dem Hemd aufkreuzen, wirst du nicht sonderlich professionell wirken.

3. Bring nur das Wichtigste mit

Vielleicht brauchst du einen Koffeinschub um deine Bestleistung abrufen zu können. Das ist an sich völlig legitim. Wer trinkt schon keinen Kaffee bei der Arbeit? Du solltest aber nicht mit einem Coffee to go Becher in der Hand zum Vorstellungsgespräch erscheinen. Deine erste Interaktion mit deinem potentiellen Arbeitgeber sollte nicht unbedingt sein "Haben Sie hier irgendwo einen Mülleimer für meinen Becher? Ebenso solltest du auf Kaugummi verzichten oder darauf, einen Müsliriegel während des Gesprächs zu essen. Damit würdest du dich unter Garantie nicht ins beste Licht rücken.

4. Sei nett zu der Person am Empfang

Die Person, der du als erstes begegnest ist vielleicht nicht der Personalchef, aber das heißt nicht, dass ihr erster Eindruck keine Rolle spielt. Einige Unternehmen weisen ihr Empfangspersonal an, später Rückmeldung über das Betragen des Bewerbers zu geben. Diese Einschätzung des Empfangspersonals wird wahrscheinlich mit in die Entscheidungsfindung einfließen. Also sei ebenso nett zu der Empfangsdame oder zu dem Empfangsherrn wie zum Personalchef.

5. Lass dein Handy in der Tasche

Sein Smartphone rauszuholen, wenn man warten muss ist mittlerweile eine nahezu natürlich Reaktion. Ob nun im Supermarkt, während der Fernsehwerbung oder wenn du am Getränkeautomaten warten musst. Überall neigen die Leute dazu, ihre Wartezeit mit dem Handy zu überbrücken.
Wenn du aber in der Lobby darauf wartest aufgerufen zu werden, dann erinnere dich selbst daran, auf dein Handy zu verzichten. Schau dir stattdessen lieber noch mal dein Bewerbungsschreiben an oder denk darüber nach, was du im Gespräch vermitteln willst. Wenn der Personaler dann seinen großen Auftritt hinlegt und dich aufruft, gerätst du nicht in die peinliche Situation erst noch dein Handy wegstecken zu müssen, bevor du deinem Gesprächspartner die Hand geben kannst.

6. Sei gut organisiert

Du kannst davon ausgehen, dass der Personaler dich bitten wird, etwas zu deinem Lebenslauf oder deinem Bewerbungsschreiben zu sagen. Du solltest vorbereitet sein und deine Unterlagen zur Hand haben, ohne lange in deiner Tasche wühlen zu müssen. Wenn du erst alte Kassenzettel, ein Handyladekabel und leere Bonbonpariere aus dem Weg räumen musst, dann wirkst du ganz einfach unorganisiert.
Um den bestmöglichen Eindruck zu machen, sollte alles, was du brauchst gut organisiert und leicht zugänglich in deiner Tasche sein. Du solltest jeder Zeit in der Lage sein, deine Unterlagen und einen Stift aus deiner Tasche zu zaubern. Je weniger du danach suchen musst, desto besser.

7. Mach den ersten Schritt

Wenn du zu Gast in einem Unternehmen bist, erwartest du vielleicht, dass die Angestellten den ersten Schritt machen, wenn es um die persönliche Vorstellung geht. Das mag auch hin und wieder der Fall sein, aber du solltest generell keine Angst davor haben, dich zuerst mit einem freundlichen Handschlag vorzustellen. Mit dieser kleinen Geste drückst du aus, dass du dich freust, eingeladen worden zu sein. Du wirkst selbstbewusst und enthusiastisch.

8. Finde eine Verbindung

Nach der Begrüßung solltest du den perfekten ersten Eindruck festigen, indem du eine Verbindung zu deinem Gegenüber aufbaust. Es muss nichts Großes oder Weltbewegendes sein, nur eine Kleinigkeit, die dafür sorgt, dass du als angenehmer Zeitgenosse im Gedächtnis bleibst. Vielleicht hängt ein Diplom an der Wand, von genau der Uni, an der du auch studiert hast? Oder eine Auszeichnung steht auf dem Regal und du kannst diese charmant kommentieren?
Wenn dir nichts ins Auge springt, dann versuche dich im Smalltalk. Wie lange lebt der Recruiter schon in der Stadt? Seit zehn Jahren? Interessant. Wo kommt er ursprünglich her? Aus deiner Heimatstadt? Wie schön.
Wenn du es schaffst, eine persönliche Verbindung herzustellen, sind beide Parteien im Gespräch entspannter.
Wenn du diese Hinweise befolgst, bist du ein gutes Stück näher an deinem Traumjob. Wenn das Gespräch gut beginnt, schaffst du es auch, die schweren Fragen zum Ende des Gesprächs mit der entsprechenden Portion Selbstbewusstsein zu beantworten. Und das könnte der Schlüssel zu deinem Erfolg sein.

Tags: Vorstellungsgespräch + Bewerbung + Erfolg + Traumjob

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Genaueres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen
Neueste Posts per E-Mail

Verpasse nie wieder den neuesten Blogbeitrag.

Wohin sollen wir dir den neusten Blogbeitrag schicken?

Wir informieren dich in Zukunft unter:

Wir haben dir eine Bestätigungsmail gesendet. Bitte folge den Anweisungen in dieser Mail.

Bestätigungsmail wird gesendet