Menu
Suche

|

So wendest du deine Qualifikationen in einer anderen Branche an

erfolg_254.jpg

Du hast dich dazu entschieden, eine berufliche Veränderung vorzunehmen. Und nicht nur dass du dich von deinem alten Job verabschiedest, du möchtest auch in einer völlig neuen Branche Fuß fassen. Besonders wichtig bei dieser Bewerbung ist, wie bei allen anderen auch, ein perfekt gestalteter Lebenslauf, der deine Qualitäten entsprechend präsentiert.

Aber einen einwandfreien Lebenslauf zu erstellen ist gar nicht so einfach und hat für einen manchen schon eine große Hürde dargestellt. Viele haben keine Ahnung, wie sie ihre bisher erlangten Fähigkeiten und Erfahrungen so umsetzen, dass man die Aufmerksamkeit des Personalchefs dieser neuen Branche auf sich zieht.

Die Jobsuche ist immer ein wenig einschüchternd, besonders wenn man einen Wechsel anstrebt. Aber du kannst sicher sein, dass sich dein vorhandenes Fachwissen und deine Kompetenzen auf ein völlig neues Gebiet übertragen lassen.

Wir möchten dir in wenigen Punkten zeigen, wie du beweisen kannst, dass du für die neue Stelle perfekt bist.


1. Identifiziere dich mit deinen Qualifikationen

Am besten liest du dir zuerst die Stellenausschreibung gründlich durch und überlegst, welche Anforderungen du erfüllen kannst.

Vermutlich wirst du kein ehemaliger Softwareentwickler sein, der sich nun als Neurochirurg oder Pilot einer großen Fluggesellschaft versuchen will. Aber auch wenn sich dein Karrierewechsel ein bisschen langwieriger anfühlen mag, stehen die Chancen gut, dass du bereits über mindestens ein paar einfache Qualifikationen verfügst, die für die angestrebte Rolle relevant sind.

Suche dir die Anforderungen aus der Stellenausschreibung heraus, die du zweifelsohne erfüllst. Du musst bei ihnen keine Parallelen ziehen oder dem Personaler große Erklärungen anbieten, weil du diese Qualifikationen erfüllst – ohne Fragen zu stellen.

Unwahrscheinlich, dass du bereits die gewünschten 10-jährige Führungserwartung hinter dir hast, aber vielleicht bist du ein erfahrener und sicherer Redner, wie es in der Ausschreibung gefordert ist. Oder du bist ein Profi im Umgang mit Photoshop oder du beherrscht eine bestimmte Fremdsprache oder oder oder…. Du kannst die Liste an dieser Stelle immer weiter fortführen. Mit großer Sicherheit kannst du nicht alle gewünschten Qualifikationen aufweisen, aber manche Dinge stehen auf deiner Liste.

Dieser Schritt ist wichtig, da du dir dadurch bewusst wirst, welche Anforderungen für den neuen Job von Bedeutung sind und in deinen Lebenslauf gehören. Indem du dich genau auf die relevanten Qualifikationen konzentrierst, kannst du dich trotz deiner eventuell fehlenden Erfahrungen optimal präsentieren.


2. Betonen Sie die Ergebnisse


Alle Arbeitgeber – unabhängig ihrer Branche – schätzen Mitarbeiter, die in der Lage sind, Dinge selbstständig zu erledigen und Ergebnisse zufriedenstellend zu erzielen. Diese Dinge sind universell.

Aus diesem Grund ist es klug, besondere Leistungen hervorzuheben, die du in deiner vorherigen Position erzielt hast, anstatt nur deine Aufgaben aufzulisten. Gerade wenn du vor hast die Branche zu wechseln, werden sich deine künftigen Arbeitgeber mehr dafür interessieren, was du bisher geleistet hast.

Ich möchte ein kleines Beispiel nennen, um mehr Klarheit zu schaffen. Sarah arbeitete zuvor in der Verwaltung eines regionalen Krankenhauses und strebt nun eine Änderung an. Sie hat sich für eine Verkaufsposition bei einem Unternehmen für Gesundheitssoftware beworben. Sie weiß, dass ihre Erfahrung im medizinischen Bereich ihr zugutekommen wird. Aber wenn man bedenkt, dass sie noch nie im Verkauf gearbeitet hat, kommt sie aufgrund ihres vermeintlichen Mangels an Qualifikationen ins Grübeln.

Hier ist ein Punkt aus Sarahs Lebenslauf:

Verantwortlich für die Planung, Organisation und Durchführung der jährlichen Wohltätigkeitsgala im Krankenhaus.

Um ihre besonderen Qualifikationen hervorzuheben, sollte Sarah diesen Punkt in ihrem Lebenslauf mit einigen Zahlen quantifizieren und gleichzeitig an ein größeres, unternehmensweites Ziel binden. Der Punkt könnte dementsprechend so aussehen:

Stärkung der Beziehung des Krankenhauses zu mehr als 500 Spendern, Vorstandsmitgliedern und anderen externen Interessengruppen durch Koordination und Durchführung der jährlichen Wohltätigkeitsgala im Krankenhaus.

Diese Option klingt nicht nur weitaus eindrucksvoller, sondern zählt auch einige Eigenschaften auf, die für eine Verkaufskarriere wichtig wären – einschließlich der Beziehungsaufbau und die Organisation.


3. Verbinde die Punkte

Wenn du dich nun also für eine Stelle in einer ganz anderen Branche bewerben möchtest, musst du als Arbeitssuchender darauf achten, dass deine bisherigen Erfahrungen so relevant wie möglich erscheinen. Oft bedeutet dies, dass du deine Qualitäten mit dem verbindest, was in der Stellenanzeige gefordert wird. Du musst versuchen, deine bisherigen Erfahrungen mit den Anforderungen der neuen Stelle zu verknüpfen.

In einigen Fällen kann das auch bedeuten, dass du Dinge weglässt, die in der neuen Branche in nicht anwendbar sind, zum Beispiel der sichere Umgang mit hochtechnischer Software oder andere bestimmte Software-Kenntnisse.


4. Vernachlässige nicht deine Soft Skills

Oft kommt es vor, dass Soft Skills bei einer Bewerbung vernachlässigt werden, da sie auch nicht so leicht aufzuzählen sind, wie zum Beispiel technische Fähigkeiten. Sie haben jedoch wirklich Gewicht in deiner Jobsuche. Ein einfaches Beispiel: Würde ein Unternehmen einen Kundendienstmitarbeiter einstellen wollen, der kein erfahrener Kommunikator ist? Wahrscheinlich nicht.

Die Tatsache, dass Soft Skills sehr wichtig sind, ist eine gute Nachricht. Es sind die einfachsten Fähigkeiten, die du von Rolle zu Rolle und von Branche zu Branche übertragen kannst. Dinge wie Zeitmanagement, Problemlösung oder kritisches Denken werden in einer Vielzahl von Bereichen wünschenswert sein.
Es ist immer positiv, die Aufmerksamkeit auf solide Eigenschaften zu werfen, um einige Lücken im Lebenslauf zu schließen und sich selbst als einen gut abgerundeten und qualifizierten Kandidaten zu präsentieren.


Der Wechsel zu einer neuen Branche kann einige verschwitzte Hände und wackelige Knie hervorrufen. Aber du solltest dir keine allzu großen Sorgen darüber machen. Konzentriere dich stattdessen auf deine Leidenschaft für dieses neue Gebiet sowie auf die wertvollen Dinge, die du an den Tisch bringst. Wenn du das alles berücksichtigst, wirst du sicher irgendwann die Aufmerksamkeit des Einstellungschefs auf dich ziehen, der deine Qualitäten sieht und wertschätzt.

Finde den zu dir und deinem Studium passendenARBEITGEBER

Wähle aus 242 internationalen Top-Unternehmen.

Tags: Karrieretipps + Karriere machen + Erfolg + Arbeitsplatz + Traumjob

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Genaueres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen
Neueste Posts per E-Mail

Verpasse nie wieder den neuesten Blogbeitrag.

Wohin sollen wir dir den neusten Blogbeitrag schicken?

Wir informieren dich in Zukunft unter:

Wir haben dir eine Bestätigungsmail gesendet. Bitte folge den Anweisungen in dieser Mail.

Bestätigungsmail wird gesendet