|

Du suchst nach der richtigen Karriere und dem richtigen Job?

Verwende dafür diesen Ansatz der Bedürfnishierarchie
karrieretipps_347.jpg


Das Finden einer guten Übereinstimmung zwischen deiner Persönlichkeit und deiner Karriere geschieht, wenn deine Aufgaben, das Umfeld, in dem du dich befindest, und der Wert, den ihr beiden aus eurer Verantwortung erbringt und erhaltet, synchron sind.

Die Forschung untermauert die Theorie, dass eine Persönlichkeit-Job-Passung entscheidend ist. Studien zeigen, dass du deine Arbeit sinnvoller erlebst, wenn deine Berufswelt mit deiner Person übereinstimmt. Der Effekt ist am größten, wenn deine Arbeit deinen Werten entspricht und dir Selbstwertgefühl verleiht.



Die Anpassung deines Jobs und deiner Karriere an deine Persönlichkeit macht dich nur anpassungs- und widerstandsfähiger gegenüber sich ändernden Anforderungen, sondern führt auch zu einer besseren Leistung am Arbeitsplatz. Menschen mit der besten Übereinstimmung zwischen ihrer Persönlichkeit und ihrem Job verdienen jedes Jahr bis zu einem Monatsgehalt mehr, weil sie glücklicher und produktiver waren. Eine starke Passform ist auch mit mehr Engagement, Energie, Enthusiasmus und Innovation bei der Arbeit verbunden.

Wenn du aktuelle und potentielle Rollen nicht nur durch die Linse dessen betrachtest, was du zum Überleben, sondern auch zum Erfolg benötigst, kannst du sicherstellen, dass du in jeder Phase deine Karriere effektiver, zufriedener und wirkungsvoller bist.

Auf der Basis einer Hierarchie beruflicher Bedürfnisse kannst du beurteilen, ob ein Job zu dir passt. Du kannst diese Strategie auf deinen aktuellen Job anwenden, um zu verstehen, mit welcher Art von Bedarfslücke du es zu tun hast und du kannst sie bei deiner Jobsuche verwenden, wenn du dich für potenzielle Rollen bewirbst.

Grundbedürfnisse


Maslows Bedürfnispyramide verdeutlicht seine Theorie, dass Menschen nur dann wachsen und ihr volles Potenzial ausschöpfen können, wenn bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllt sind. Die gleiche Idee gilt am Arbeitsplatz, wo deine Grundbedürfnisse in drei Kategorien fallen:

Körperliche Bedürfnisse

Körperliche Bedürfnisse bilden die Grundlage der Pyramide und umfassen alle Aspekte deines tatsächlichen Arbeitsplatzes, egal ob du zu Hause arbeitest oder ins Büro gehst. Das Finden des besten Stimulationsniveaus hilft dir, dich stabil und friedlich zu fühlen und gleichzeitig ein Ambiente zu schaffen, indem du dich konzentrieren und das Beste aus dem herausholen kannst, was du zu bieten hast.

Zu berücksichtigende Fragen:

  • Wie ruhig oder privat bevorzugst du deinen Arbeitsplatz?
  • Bist du begeistert oder abgestoßen von der Vorstellung, in einer hochenergetischen Umgebung zu arbeiten?
  • Welche Art von Atmosphäre ermöglicht es dir, dich engagiert und präsent zu fühlen – von den Farben und Raumakzenten bis hin zur Beleuchtung?
Beziehungsbedürfnisse

Diese Stufe der Pyramide umfasst alle zwischenmenschlichen Aspekte deiner Arbeit, von der Häufigkeit, mit der du mit Kollegen interagierst, bis hin zu dem Vertrauens- und Zugehörigkeitsgefühl, dass du am Arbeitsplatz empfindest. Vielleicht bist du introvertiert oder auch extrovertiert. Und vielleicht liebst du Teamarbeit oder Mitarbeiterführung, auch wenn du gerne alleine arbeitest. Denke in jedem Fall über die Qualitäten deiner beruflichen Beziehungen nach, die dir Freunde und tiefe Befriedigung bringen.

Zu berücksichtigende Fragen:


  • Wie oft möchtest du mit Kollegen interagieren?
  • Wie viel deiner Zeit verbringst du gerne in Meetings oder der Zusammenarbeit mit anderen und wie viel Begeisterung löst es in dir aus?
  • Was benötigst du von deinen Arbeitsbeziehungen, um dich akzeptiert und dazugehörig zu führen?
Organisatorische Anforderungen

Auf der dritten Ebene der Pyramide musst du die Art von Unternehmen bewerten, für die du arbeiten möchtest. Organisatorische Anforderungen umfassen nicht nur die Art und Weise, wie ein Unternehmen funktioniert, wie z.B Größe, Kultur und Führungsstil, sondern auch, was es seiner Umgebung bringt, seinen Ruf und wofür es auf dem Markt steht.

Zu berücksichtigende Fragen:

  • Welche Art von Führungskraft motiviert dich und ist es dir wichtig, dass ihre Werte mit deinen übereinstimmen?
  • Wie wichtig ist es, dass dein Unternehmen eine Mission hat, für die du dich begeisterst?
  • In welcher Art von Organisationskultur gedeihst du am besten (eine, in der Entscheidungen beispielsweise im Konsens oder nach Dienstalter getroffen werden)?

Wachstumsbedarf


Sobald deine Grundbedürfnisse abgedeckt sind, kannst du beginnen, über deine Wachstumsbedürfnisse nachzudenken, die sich aus dem Wunsch ergeben, als Person voranzukommen.

Gesundheit und Lifestyle-Bedürfnisse

Denke über deine Work-Life-Balance und die Bedingungen nach, die eine optimale körperliche und geistige Gesundheit fördern. Der Schlüssel liegt daran, die Verantwortung für die Logistik und Parameter zu übernehmen, die deine Energie und dein allgemeines Wohlbefinden bestimmen.

Zu berücksichtigende Fragen:

  • Wie viel Kontrolle brauchst du über die Tagesplanung und wie oft brauchst du Pausen?
  • Wann würdest du idealerweise zur Arbeit gehen und am Ende des Tages gehen?
  • Auf welches Maß an Flexibilität kannst du nicht verzichten?
Lern- und Leistungsbedarf

An der Spitze der Pyramide sitzen Aufgaben, Fähigkeiten und Stärken, die du in deiner Arbeit nutzen möchtest. Es gibt keinen Goldstandard, denn Erfüllung sieht für jeden anders aus. Einige Menschen können ihre Bedürfnisse befriedigen, indem sie einer Arbeit nachgehen, die ihre Leidenschaft ist, während andere sich nur darum kümmern, genug zu verdienen, um Dingen nachzugehen, die ihnen außerhalb der Arbeit wichtig sind. Um deine Bedürfnisse zu bestimmen, musst du darüber nachdenken, wie du in Zukunft wachsen möchtest.

Zu berücksichtigende Fragen:

  • Was sind deiner Meinung nach deine besondere Gaben und Talente?
  • Wie sehr belasten oder erschöpfen dich die Schlüsselaufgaben, die mit deiner Rolle verbunden sind?
  • Welche Interesse oder Fähigkeiten möchtest du verbessern oder woanders anwenden?

4 Tipps, die dir helfen, deine Bedürfnisse zu klären



Die Definition sowohl deiner grundlegenden Anforderungen als auch idealer Bedingungen kann dir helfen, kleine Änderungen vorzunehmen, die zu einer besseren Anpassung führen – ob in deiner aktuellen Rolle oder bei der Suche nach deinem nächsten Job. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, wie du herausfindest, was du in einem Best-Fit-Job brauchst oder willst oder wie du von dort aus weiterkommst, findest du hier ein paar Tipps, die dir helfen aus der Klemme zu kommen:

1. Schau in die Vergangenheit

Betrachte deine bisherigen Rollen (dazu können vorübergehende Projekte oder ehrenamtliche Tätigkeiten gehören) und was dir daran am besten gefallen hat. Was hat dich wirklich erleuchtet? Was hast du gemacht? Was würdest du gerne weiterführen oder ausbauen? Denke auf der anderen Seite darüber nach, mit welchen Bedingungen des Jobs du nie wieder konfrontiert werden willst.

2. Wähle Priorisierung über Lähmung

Möglicherweise stellst du fest, dass deine Bedürfnisse in bestimmten Kategorien miteinander in Konflikt stehen. Das ist normal. Widerstehe dem Drang, alles auf einmal zu ändern. Wenn bestimmte Bereiche konkurrieren, was hat die höchste Priorität? Welche Opfer bist du bereit zu bringen, um deinen Prioritäten gerecht zu werden?

3. Job-Handwerk

Du kannst deine Rolle auch proaktiv anpassen, um mehr berufliche Zufriedenheit zu finden. Wenn es dir Spaß macht, andere zu unterrichten, sich dein Job aber beispielsweise auf die Ausführung konzentriert, kannst du versuchen, deine Aufgaben so umzugestalten, dass sie das Erstellen von Schulungs-Tutorials für andere Teams umfassen.

4. Zoom-in

Anstatt zu versuchen, einen Karriereplan für fünf Jahre zu entwerfen, versuche einmal dieses einfachere Gedankenexperiment: Stell dir vor, ein Jahr ist vergangen. Was ist anders? Was ist gleich geblieben? Möglicherweise musst du diesen Zeitrahmen sogar noch weiter auf sehr oder drei Monate herunterzoomen. Was siehst du?

Tags: Karriere Tricks + Karriere machen + Karrierebibel + Karrieretipps

Auch interessant



Wähle aus 227 internationalen Top-Unternehmen.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Genaueres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen