|

6 Dinge, die du über die Jobsuche im Jahr 2021 wissen solltest

und wie die Corona-Pandemie die Jobsuche verändert
karrieretipps_284.jpg

Ich weiß, dass jeder es satt hat, die Wörter „beispiellos“ und „2020“ zusammen zu hören. Ich werde also sagen, dass dieses letzte Jahr… äußerst ungewöhnlich war. Und es ist wahrscheinlich sicher, dass viele das Jahr 2020 einfach nur vergessen wollen.

Die Coronavirus-Pandemie hat jeden Aspekt unseres Alltaglebens in Mitleidenschaft gezogen - einschließlich und in einigen Fällen insbesondere der Art und Weise, wie wir arbeiten und wie unsere Arbeitssuche aussieht. Und während wir am Ende des Tunnels anfangen, einen kleinen Lichtschimmer zu sehen, gibt es immer noch viele Variablen, die sich auf die Wirtschaft auswirken könnten (nämlich der Impfplan, neue Covid Gesetze, etc.). Es sieht also so aus, als ob die ersten Monate des Jahres 2021 etwas ungewiss sein werden. Und wir werden wahrscheinlich für eine Weile die Welleneffekte von 2020 spüren.

Wenn du eine der vielen Personen bist, die derzeit nach einem neuen Job suchen oder planen, bald die Jobsuche zu starten, solltest du Folgendes wissen, um 2021 erfolgreich einen Job zu finden:

1. Historische Einstellungstrends werden wahrscheinlich nicht zutreffen

In den vergangenen Jahren haben wir in der Regel zu Beginn eines neuen Jahres und erneut im Herbst einen Anstieg der Einstellungen festgestellt, während die Sommer- und Ferienzeit tendenziell langsamer war. Dies ist jedoch möglicherweise 2021 nicht der Fall.

Wir werden sehr wahrscheinlich nicht in der Lage sein, uns auf frühere Einstellungsmuster zu verlassen. Einige Branchen, die nicht so stark von der Pandemie betroffen sind, verzeichnen möglicherweise immer noch ähnliche Einstellungstrends wie in den Vorjahren. Wir sollten jedoch zu Beginn des Jahres mit einem Abwärtstrend für Branchen rechnen, die Schwierigkeiten hatten, sich an die Einschränkungen anzupassen.

Positiv zu vermerken ist jedoch, dass die Einstellungen vermutlich im zweiten oder dritten Quartal des Jahres, nachdem der Großteil der Bevölkerung geimpft wird, wieder zunehmen und die Beschränkungen für Reisen, Essen und Gesellschaften aufgehoben werden können.

Wie du dich anpasst:

  • Trends im Auge behalten. Da die Einstellungen stark zurückgefahren sind, ist es umso besser zu wissen, wer einstellt und wer nicht. Um auf dem Laufenden zu bleiben, informiere dich in Nachrichten- und Branchen-Websites, die Geschäfts- und Einstellungstrends überwachen (melde dich für deren Newsletter an, falls vorhanden), folge den Unternehmen, an denen du interessiert bist auf LinkedIn und achte auf die Art der Jobausschreibungen. Wenn du dir nicht sicher bist, wo du anfangen sollst, wende dich an Personen in deinem Netzwerk, die auch in dem Bereich arbeiten, auf den du abzielst und frage sie, wie sie über Branchentrends auf dem Laufenden bleiben.
  • Passe deine Jobsuche entsprechend an. Möglicherweise musst du in Betracht ziehen, dich für Stellen zu bewerben, die du in der Vergangenheit ignoriert hättest. Dies kann bedeuten, dich in einer neue Branche zu verzweigen, freiberuflich zu arbeiten, kreative Wege zu finden, um deine Fähigkeiten zu aktualisieren, oder verschiedene Strategien für die Jobsuche auszuprobieren.
  • Bleiben mit deinem Netzwerk in Kontakt. Arbeitssuchende denken manchmal, dass sie sich ausruhen können, wenn sich die Einstellungen minimieren. Aber gerade dann ist tatsächlich der perfekte Zeitpunkt, um sich an dein Netzwerk zu wenden, um den Personen mitzuteilen, wie dankbar du für deren Ratschläge und Tipps bist. Es ist wichtig, dass du dir deine Kontakte warm hältst, damit du hoffentlich ihre Unterstützung nutzen kannst.


2. Schlüsselindustrien werden boomen

Die Einstellungstrends werden wahrscheinlich je nach Branche und Unternehmensgröße variieren. Größere Unternehmen mit ausreichendem Cashflow und boomenden Branchen wie Technologie und Gesundheitswesen könnten zu Beginn des Jahres einen Anstieg der Einstellungen verzeichnen, während kleinere Unternehmen oder Unternehmen in betroffenen Branchen wie Service und Gastgewerbe die Einstellung möglicherweise bis zum Sommer einstellen.

Dies bedeutet, dass 2021 möglicherweise das Jahr ist, in dem du deine Branchenkomfortzone verlassen oder den Sprung in einen Karrierewechsel wagen musst, insbesondere, wenn du deine Chancen auf einen schnelleren Arbeitsplatz erhöhen möchtest oder bereits über einen Karrierewechsel nach gedacht hast.

Experten zufolge sind dies einige der Schlüsselindustrien, die du beobachten solltest:
  • Technologiebranche: 2020 war ein großes Jahr für Tech-Unternehmen, vor allem, weil sie sich nicht auf physische Geschäfte verlassen und häufig fast vollständig online arbeiten können, da die meisten ihrer Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten. Und die Technologiebranche wird den Markt weiterhin dominieren.
  • Gesundheitswesen und Gesundheitstechnologie: Diese Branche wird weiter expandieren, da die Pandemie die Gesellschaft weiterhin gesundheitsbewusster und technologieabhängiger macht. Suche nach Mitarbeitern in einer Vielzahl von Organisationen, die sich auf das Gesundheitswesen konzentrieren und lasse dir Karrieretipps geben.
  • Finanztechnologie: Schon vor der Pandemie tendierte die Finanzdienstleistungsbranche zum Online-Banking. COVID-19 hat den Übergang von einer stationären Präsenz beschleunigt, sodass wir wahrscheinlich mehr Arbeitsplätze im Online-Banking- und Fintech-Sektor sehen werden.
  • E-Commerce: Kennst du alle Online-Einkäufe, die du bisher getätigt hast? Wir werden uns verstärkt auf E-Commerce und Konsumgüter konzentrieren, da immer mehr Menschen Produkte statt Dienstleistungen kaufen. Unternehmen, die bereits online waren oder den Übergang zum Verkauf fast ausschließlich über das Internet steuern konnten, werden wahrscheinlich bis 2021 weitere Mitarbeiter einstellen, um die hohe Nachfrage zu befriedigen.
  • Kundendienst: Es wird eine große Nachfrage nach einem Kundendienst geben. Dies sollte zu einer erhöhten Nachfrage nach Mitarbeitern in diesem Sektor führen.
  • Erneuerbare Energien: Diese Branche ist seit einiger Zeit im Aufwärtstrend, da wir uns der Klimakrise zunehmend bewusst werden. Es ist wahrscheinlich, dass wir einen Wachstum im Bereich der grünen Energie sehen werden.

Dies sind einige der größeren Branchen, die es zu beobachten gilt, es ist jedoch keine vollständige Liste. Eine Vielzahl führender Branchen in den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen und Recht werden im Jahr 2021 weiterhin Mitarbeiter einstellen.

Wie du dich anpasst:

    • Ziehe einen Karrierewechsel in Betracht. Wenn du erwarten kannst, dass deine bisherige Branche im Jahr 2021 weiter anwachsen wird, solltest du dich darauf konzentriere, dich selbst zu einem stärkeren Kandidaten zu machen. Dies kann bedeuten, dass du deine Fähigkeiten verbesserst oder deinen Lebenslauf überarbeitest. Aber wenn sich der größte Teil deiner Erfahrungen auf eine Branche konzentriert, die von der Pandemie schwer betroffen ist, solltest du in Betracht ziehen, einen Job in einem neuen Bereich zu suchen, in dem sich viele deiner Fähigkeiten überführen lassen.
    • Identifiziere deine übertragbaren Fähigkeiten. Mache eine Bestandsaufnahme der Fähigkeiten, die du in deiner vorherigen Branche gesammelt hast und bestimme, welche davon am relevantesten und übertragbarsten sind. Wie kannst du diese weiter ausbauen und verbessern?
    • Recherchiere. Wenn du dich für einen Karrierewechsel entscheidest, ist es wichtig, so viel wie möglich über die Rolle oder Branche zu lernen, in die du wechseln möchtest. Schaue dir die Stellenausschreibungen an und überlegen, wie deine Fähigkeiten damit zusammenhängen. Gehe auf LinkedIn und sehe dir die Profile von Personen an, die den gewünschten Job haben. Wie sieht deren Arbeitshistorie aus und wie beschreiben sie ihre Rolle? Jede Branche hat ihre eigene Terminologie, stelle daher sicher, dass du diese auch in deinem Lebenslauf und einem Anschreiben verwendest.
    • Erweitere dein Netzwerk. Wenn du mit Personen aus der Branche sprichst, auf die du abzielst, kannst du die Trends besser verstehen und herausfinden, welche Fähigkeiten für potenzielle Arbeitgeber am wichtigsten sind. Und denke daran, es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sich zu vernetzen. Jetzt ist es an der Zeit alle Möglichkeiten zu nutzen, um an virtuellen Konferenzen teilzunehmen, sich Netzwerkorganisationen anzuschließen und an Diskussionen teilzunehmen, die für dich von Interesse sind.
    • Zeige deine Begeisterung. Zeige den Unternehmen, dass du bescheiden und hungrig bist. In vielen Fällen stellen Personalchefs lieber Bewerber ein, die bereit sind, in ein anderes Fachgebiet einzusteigen, die ihre Recherchen vorher durchgeführt und mit Menschen über die Branche gesprochen haben, sofern sie über grundlegende Fähigkeiten verfügen und geschult werden können. Wenn du eine echte Leidenschaft für deinen Karriereweg zeigst, wirst du weit kommen.


    3. Zeitarbeit, freiberufliche Arbeit und Vertragsarbeit werden auf dem Vormarsch sein

    In einer unsicheren Wirtschaft verlassen sich Unternehmen häufig mehr auf Zeitarbeits- oder Projektfachleute. Sie wollen bei Neuanstellungen vorsichtig vorgehen, müssen aber gleichzeitig gewährleisten, dass die Arbeit erledigt wird. Das bedeutet, dass du wahrscheinlich mehr Stellenausschreibungen sehen wirst, die unter die Kategorien „Zeitarbeit", „Vertragsarbeit" oder „Freiberuflich" fallen. Und während die Freiheit und Vielfalt, die mit Zeitarbeit einhergeht, einige faszinieren mag, kann die unsicherere Natur auch verständliche Ängste hervorrufen.

    Zeitarbeit hat Vor- und Nachteile. Einerseits kann es entmutigend sein, wenn die einzigen Jobs, die du findest, keine Festanstellung garantieren. Andererseits besteht die Möglichkeit, dass eine Vertragsrolle in Zukunft zu etwas Dauerhafterem wird. Freiberufliche Tätigkeiten können außerdem eine hervorragende Möglichkeit sein, deine Fähigkeiten zu stärken, einen außergewöhnlichen Lebenslauf zu kreieren oder in eine neue Branche einzusteigen.

    Wie du dich anpasst:

    • Verstehe die Vorteile der Zeitarbeit. Wenn du zurzeit Schwierigkeiten hast, einen Job zu finden, kann Zeitarbeit eine praktikable kurzfristige Lösung sein. Dies kann eine großartige Möglichkeit sein, eine Lücke in deinem Lebenslauf zu schließen oder neue Fähigkeiten aufzubauen. Du kannst es als Möglichkeit sehen, neue Dinge zu erlernen und neue Branchen kennenzulernen.
    • Sei realistisch mit dem, was für dich funktioniert. Einige Arbeitssuchende sind möglicherweise in der Lage, Zeitarbeit als eine langfristige Lösung zu betrachten, während andere sie als kurzfristiges Experiment betrachten oder sie als Mittel zur Ergänzung ihres Einkommens verwenden, bis sich etwas Stabileres ergibt. Mache unter allen Umständen eine Bestandsaufnahme deiner Finanzen, um festzustellen, was für dich funktionieren könnte.
    • Kommuniziere deine Absichten. Unternehmen treffen Zeitarbeitsregelungen, da die Zukunft derzeit etwas ungewiss ist. Das wird sich aber ändern. Unternehmen ergänzen reguläre Mitarbeiter durch hochqualifizierte Berater oder freiberufliche Fachkräfte, die über spezielle Fähigkeiten und Fachkenntnisse verfügen. Diese Positionen werden oft zu Personalpositionen. Wenn du also dem Team auch dauerhaft beitreten möchtest, teile dies deinem vorübergehenden Arbeitgeber mit.


    4. Die Fernarbeit wird weiter ausgebaut

    Die Pandemie hat die Art und Weise verändert, wie viele Arbeitgeber über Fernarbeit denken und es ist unwahrscheinlich, dass die Anzahl der Personen, die in einem Büro arbeiten, jemals wieder auf das Niveau vor 2020 zurückkehren wird. Das heißt aber nicht, dass wir überhaupt nicht mehr an unseren alten Arbeitsplatz zurückkehren werden.

    Höchstwahrscheinlich werden einige Unternehmen in den nächsten Monaten die Fernarbeit noch weiter ausbauen, während andere möchten, dass die Mitarbeiter wieder vor Ort sind und wieder andere werden sich für hybride und flexible Modelle interessieren. In der Zwischenzeit werden viele Unternehmen ihre Einstellungsprozesse auch weiterhin remote durchführen, unabhängig davon, welche Haltung sie langfristig in Bezug auf Fernarbeit einnehmen.

    Wie du dich anpasst:

    • Erweitere deine Jobsuche. Der Trend zur Fernarbeit hat den Menschen im ganzen Land viele Möglichkeiten eröffnet. Dies bedeutet, dass du dich nicht nur für die in deiner Region üblichen Stellen bewerben kannst, sondern auch für Stellen, die möglicherweise landesweit angesiedelt sind.
    • Halte deine Video-Interviewfähigkeiten up to date. Angesichts der Tatsache, dass so viele Unternehmen weiterhin Fernarbeit betreiben, ist es naheliegend, dass Interviews auch weiterhin remote gehalten werden. Sogar diejenigen, die irgendwann erwarten, dass Mitarbeiter ins Büro kommen, stellen möglicherweise aus der Ferne ein, bis ein Impfstoff weiter verbreitet ist und es sicherer ist, persönliche Interviews durchzuführen.
    • Überlege, wie du arbeiten möchtest. Der Trend zur Fernarbeit ist eine gute Nachricht für diejenigen, die gerne von zu Hause aus arbeiten, aber andere vermissen es, in ein Büro zu gehen und sehnen sich danach, persönlich mit ihren Teamkollegen zusammenzuarbeiten. Was auch immer davon auf dich zutrifft, du solltest strategisch entscheiden, wo du dich bewirbst, welche Fragen du zum aktuellen Setup und zu den langfristigen Plänen des Unternehmens stellst und wie du deine gewünschten Post-COVID Arbeitsvereinbarungen kommunizierst.


    5. Die Rekrutierung wird weiterhin automatisiert

    Einstellungsteams wenden sich zunehmend automatisierten Systemen zu, um den Zufluss von Bewerbungen zu verwalten. Das bedeutet mehr Bewerber-Tracking-Systeme und Chatbots, um Bewerbungs-FAQs zu beantworten, grundlegende Screening-Fragen zu stellen oder sogar Bewerbungsgespräche durchzuführen.

    Arbeitssuchende müssen auch mehr Automatisierung im Interviewprozess erwarten. Unternehmen verwenden zunehmend aufgezeichnete Interviews, um Kandidaten zu überprüfen. Einige entwickeln sogar Systeme mit Künstlicher Intelligenz, die diese Interviews überprüfen, nach Schlüsselwörtern suchen und Mimik beobachten. Dieses technologische Niveau steckt noch in den Kinderschuhen, aber es kommt.

    Einige dieser neuen Technologien scannen auch Anschreiben und sogar Chat-Konversationen nach relevanten Keywords und verwenden diese, um festzustellen, ob ein Kandidat für die Stelle geeignet ist, für die er sich beworben hat. Daher ist es wichtiger denn je, deine Materialien für die Jobsuche auf die jeweiligen Jobs abzustimmen, auf die du abzielst.

    Wie du dich anpasst:

    • Passe deinen Lebenslauf an. Der Sinn eines Lebenslaufs besteht darin, die Aufmerksamkeit eines Personalvermittlers oder Personalchefs zu erlangen, sodass er den nächsten Schritt unternimmt und ein erstes Gespräch mit dir vereinbart. Der einfachste Weg dorthin besteht darin, in deinem Lebenslauf darzulegen, warum du für die Rolle geeignet bist. Deshalb ist es so wichtig, deinen Lebenslauf auf einen bestimmten Job zuzuschneiden und sicherzustellen, dass bestimmte Keywords benutzt werden.
    • Nutze die Automatisierung zu deinem Vorteil. Wenn du Teil eines aufgezeichneten Interview-Szenario bist, wird die KI wahrscheinlich häufig die typischen Fragen eines ersten Vorstellungsgespräches stellen, z. B. „Erzählen Sie mir von sich selbst", „Wie haben Sie von diesem Stellenangebot erfahren?" oder „Warum passen Sie gut zu dieser Position?". Du kannst dich also im Voraus auf diese Art von Fragen vorbereiten und sicherstellen, dass du auf das digitale Interviewformat vorbereitet bist.


    6. Insgesamt wird es mehr Wettbewerb geben

    Mit zunehmender Arbeitslosigkeit und Fernarbeit hat sich der einst flache Bewerberpool nun vertieft. Dies bedeutet, dass sich jetzt mehr Kandidaten für eine bestimmte Stellenanzeige bewerben. Das kann es für dich schwieriger machen, dich von der Masse abzuheben. Und es kann bedeuten, dass du möglicherweise länger nach einen Job suchst.

    Wie du dich anpasst:

    • Bringe deinen Lebenslauf, dein Anschreiben und dein LinkedIn-Profil zum Glänzen. Du musst sicherstellen, dass du aus der Masse herausstichst. In einem wettbewerbsintensiven Arbeitsmarkt ist es wichtiger denn je, Zeit in die Perfektionierung deines Lebenslaufs, Anschreibens und LinkedIn-Profils zu investieren. Du solltest auch sicherstellen, dass deine Social-Media-Konten für die Jobsuche geeignet sind.
    • Agiere strategisch. Sende deinen Lebenslauf nicht überall hin. Suche dir die richtigen Stellenausschreibungen heraus und optimiere anhand dessen deinen Lebenslauf. Es ist besser ein paar sorgfältig zugeschnittene und qualitativ hochwertige Bewerbungen einzureichen, als sich für jeden in Sicht befindlichen Job zu bewerben.
    • Denke über kreative Möglichkeiten nach, dich von den anderen Bewerbern abzuheben. Kannst du schnell und einfach eine neue Fähigkeit lernen? Artikel selbst veröffentlichen? Eine beeindruckende oder einzigartige persönliche Website erstellen? Wenn du deine Fähigkeiten verbessern oder deinen Lebenslauf ausbauen möchtest, solltest du in der Zwischenzeit eine freiberufliche Tätigkeit oder sogar ein Pro-Bono-Projekt in Betracht ziehen, wenn du es dir leisten kannst. Arbeitgeber schätzen Kandidaten, die sich die Mühe machen, auf dem neuesten Stand zu bleiben und mit der Branche Schritt zu halten.
    • Sei qualifiziert. Wir befinden uns in einer hochqualifizierten Welt. Stelle sicher, dass du den Trends immer einen Schritt voraus bist und dass deine Fähigkeiten nicht veraltet sind, wenn sich die Dinge weiter ändern. Es gibt eine Vielzahl von Websites, die kostenlose oder erschwingliche Online-Kurse für Arbeitssuchende anbieten, die ihren Lebenslauf auffrischen oder neue Fähigkeiten hinzufügen möchten.
    • Sei geduldig und flexibel. Arbeitssuchende sollten offen in den Arbeitsmarkt von 2021 einsteigen. Sie müssen flexibel sein und sicherstellen, dass ihr Lebenslauf und ihre weiteren Unterlagen dies widerspiegeln. Es kann bedeuten, dass du mehrere Versionen deines Basis-Lebenslaufs benötigst (einen für jede Rolle oder Branche, auf die du abzielst) oder dass du einen befristeten Job oder einen freiberuflichen Auftrag annimmst, um die Lücke in deinem Lebenslauf zu schließen, bis sich die richtige Gelegenheit ergibt.
    • Übe Selbstpflege. Selbst unter den besten Umständen kann die Suche nach einem neuen Job unglaublich anstrengend sein. Denke daran, dir Zeit zu nehmen, um auf dich selbst aufzupassen. Genieße einfache Dinge, wie spazieren zu gehen, etwas Leckeres zu essen oder dich mit einem Freund oder einem Familienmitglied auszutauschen, dessen Anrufe dich immer mit Energie füllen.


    Das vergangene Jahr war ein Jahr wie kein anderes und 2021 wird wahrscheinlich weiterhin eine Achterbahnfahrt sein. Aber es gibt Grund zur Hoffnung. Es war ein hartes Jahr, aber es gibt so viele Lichtblicke auf dem Markt und viel, auf das man sich im neuen Jahr freuen kann.

  • Tags: Karriere Tricks + Karriere machen + Karrierebibel + Karrieretipps

    Auch interessant



    Wähle aus 222 internationalen Top-Unternehmen.

    Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Genaueres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Schließen