Menu
Suche

|

6 Dinge, die du bei einer Bewerbung beachten solltest

traumjob_244.jpg

Du hast den ganzen Tag damit verbracht deinen Lebenslauf zu versenden und Bewerbungen auszufüllen. Gerade klappst du deinen Laptop zu und willst dich entspannen, da springt es dir ins Auge.

Genau da, in der Mitte deines Lebenslaufs entdeckst du ein falsch geschriebenes Wort. Auf deine Bewerbung wird sich vermutlich keiner der Personalvermittler oder Personalchefs melden. Hättest du dir nur ein paar Minuten mehr Zeit genommen, deine Bewerbung genau zu kontrollieren, hättest du vielleicht in der nächsten Woche ein Bewerbungsgespräch gehabt. Stattdessen musst du weiter Bewerbungen ohne Ende schreiben.

Wenn du dabei bist dich für einen Job zu bewerben, ist es sehr wichtig auch auf die kleinsten Details zu achten. Wir haben eine kleine praktische Checkliste erstellt, die die wichtigsten Dinge enthält und die du beachten solltest, bevor du auf „Senden“ drückst.

    1. Lies die gesamte Stellenanzeige

Wir wissen, dass du unbedingt eine Arbeitsanstellung finden möchtest, aber bitte lies dir die gesamte Anzeige gründlich durch, bevor du darauf antwortest. Gibt es bestimmte Anweisungen, wie dein Lebenslauf oder dein Anschreiben auszusehen hat? Gibt es einen genauen Zeitplan, wann die Bewerbung erfolgen soll oder wann es in Ordnung ist nachzuhaken? Es ist sehr wichtig immer nach solchen Anweisungen Ausschau zu halten. Personalchefs schränken die Menge der Bewerbungen gerne ein, indem sie für die Bewerbungen bestimmte Anforderungen stellen. Gib in deinem Anschreiben deshalb immer reflektierte und sorgfältige Antworten.

    2. Stelle sicher, dass alle deine Materialien makellos sind

Dass alle deine Unterlagen makellos und in einem einwandfreien Zustand sind, ist eigentlich ein Kinderspiel und sollte selbstverständlich sein. Aber auch nur eigentlich. Kleine Fehler schleichen sich oftmals unbemerkt ein und werfen einen negativen Eindruck auf deine Bewerbung und letztendlich auf dich selbst. Lass dir Zeit für deine Bewerbung: vermeide Umgangssprache, Floskeln, Abkürzungen und – natürlich – Rechtschreibfehler. Deine Angaben müssen grammatikalisch korrekt sein, es gibt keine Entschuldigung für Fehler! Jedes Schreibprogramm besitzt eine Rechtschreibprüfung, nutze es. Wenn du selbst deine Bewerbung Korrektur gelesen hast, bitte einen Freund um seine Mithilfe, um auf Nummer sicher zu gehen.

    3. Stelle für jede Stellenanzeige eigene Bewerbungsunterlagen zusammen

Es gibt kein Anschreiben, das du für jedes Jobangebot nutzen kannst. Jede Bewerbung verlangt spezifische Unterlagen. Natürlich gibt es einige Dinge im Anschreiben, die gleich bleiben und übernommen werden können. Dennoch ist es wichtig es neu zu schreiben und den genauen Bedürfnissen des Unternehmens anzupassen.
Das Gleiche gilt für deinen Lebenslauf. Versuche jedes Mal die relevantesten Leistungen für die verschiedenen Unternehmen und die jeweilige Position aufzulisten. So wirst du garantiert die Aufmerksamkeit des Personalers auf dich ziehen.

    4. Vergiss das „Warum“ nicht

Du bist gerade dabei deine bisherige Karriere detailliert zu beschreiben und vergisst das Wichtigste – das „Warum“. Warum bewirbst du dich für diese Stelle? Warum möchtest du gerade für dieses Unternehmen arbeiten? Warum sollte der Arbeitgeber dich auswählen? Kannst du diese Fragen nicht beantworten, solltest du nochmal in dich gehen und überlegen, ob der Job der Richtige für dich ist.

    5. Geh einen Schritt zurück und reflektiere

Du hast nur eine Chance dich auf diesen Job zu bewerben und einen guten Eindruck zu hinterlassen. Bevor du deine Bewerbung also absendest, überarbeite sie erneut und stelle sicher, dass du alle Anforderungen aus der Stellenanzeige erfüllt hast. Es gibt nichts schlimmeres, als sich nach einer abgesendeten Bewerbung beim Personaler melden zu müssen, weil man einen Fehler gemacht hat. Gründliches Lesen lohnt sich auf jeden Fall!

    6. Achte auf ordentliche Social Media Profile

Leider endet die Arbeit im Bewerbungsprozess nicht mit dem Abschicken deiner Bewerbung. Neben deinen Unterlagen sollte auch dein Social Media Auftritt einwandfrei sein. Alles, was ein Personalvermittler nicht sehen sollte und als unangemessen betrachtet werden könnte, gilt es aus deinen Kanälen zu verbannen. Wir wissen, dass du nach Feierabend gerne ein Bier trinkst, aber muss das wirklich jeder wissen? Eventuell ist es besser, deinen Instagram-Account privat zu halten.


Natürlich möchtest du am liebsten sofort mit den Bewerbungsgesprächen anfangen und sofort anfangen zu arbeiten. Wir raten dir trotzdem, deine Unterlagen genau durchzusehen. Die Liebe zum Detail ist unerlässlich und erhöht deine Chance auf ein Bewerbungsgespräch. Viel Erfolg!

Finde den zu dir und deinem Studium passendenARBEITGEBER

Wähle aus 240 internationalen Top-Unternehmen.

Tags: Jobbörse + Traumberuf + Traumjob + Traumjob Liste + Traumjob finden

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Genaueres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen
Neueste Posts per E-Mail

Verpasse nie wieder den neuesten Blogbeitrag.

Wohin sollen wir dir den neusten Blogbeitrag schicken?

Wir informieren dich in Zukunft unter:

Wir haben dir eine Bestätigungsmail gesendet. Bitte folge den Anweisungen in dieser Mail.

Bestätigungsmail wird gesendet